Stadt Erftstadt versetzt uns den „Todesstoß“

Liebe Mitglieder,
gestern wurde in einer Sondersitzung der Ausschüsse Immobilien, Sport und Schule beschlossen, unserem Verein den Todesstoß zu versetzen.
Trotz unserer mehrfachen deutlichen Hinweise auf unsere Situation an Verwaltung und Politik wurde beschlossen, einen nicht für Inlineskating geeigenten Bodenbelag in die Rotbachhalle einzubauen.
Weiter hat man nach 40 Jahren Ignoranz und Untätigkeit festgestellt, dass die sog. „Alte Tennishalle“ aus Brandschutz- und Standsicherheitsgründen mit sofortiger wirkung (zum 30. Oktober 2019) geschlossen wird.
Damit können wir ab sofort KEIN TRAINING mehr anbieten.

Da die Verwaltung ausdrücklich darauf hinweist, dass man für die Inlineskaterhockey-Sportler KEINERLEI Ersatz-/ Ausweichmöglichkeiten anbieten will, müssen wir wohl die Konsequenzen ziehen und unseren Verein zum Jahresende auflösen.

Als Gründungsmitglied tut mir eine solche Entscheidung sehr weh; nach nunmehr 10 Jahren Kampf mit einer bornierten, verfilzten Verwaltung und Politik in Erftstadt werde ich daher meine Bemühungen, den Verein zu retten und eine Ausweichmöglichkeit für Training und Spielbetrreib zu finden, mit sofortiger Wirkung einstellen.

Der Vorstand wird in Kürze weitere Einzelheiten dazu mitteilen. Kündigungen sind NICHT erforderlich.

Mit sportlichem Gruß
Michael Putsch
1. Vorsitzender LAC Rhein-Erft e.V. (i.L.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.