Bemerkenswert

Stadt Erftstadt versetzt uns den „Todesstoß“

Liebe Mitglieder,
gestern wurde in einer Sondersitzung der Ausschüsse Immobilien, Sport und Schule beschlossen, unserem Verein den Todesstoß zu versetzen.
Trotz unserer mehrfachen deutlichen Hinweise auf unsere Situation an Verwaltung und Politik wurde beschlossen, einen nicht für Inlineskating geeigenten Bodenbelag in die Rotbachhalle einzubauen.
Weiter hat man nach 40 Jahren Ignoranz und Untätigkeit festgestellt, dass die sog. „Alte Tennishalle“ aus Brandschutz- und Standsicherheitsgründen mit sofortiger wirkung (zum 30. Oktober 2019) geschlossen wird.
Damit können wir ab sofort KEIN TRAINING mehr anbieten.

Da die Verwaltung ausdrücklich darauf hinweist, dass man für die Inlineskaterhockey-Sportler KEINERLEI Ersatz-/ Ausweichmöglichkeiten anbieten will, müssen wir wohl die Konsequenzen ziehen und unseren Verein zum Jahresende auflösen.

Als Gründungsmitglied tut mir eine solche Entscheidung sehr weh; nach nunmehr 10 Jahren Kampf mit einer bornierten, verfilzten Verwaltung und Politik in Erftstadt werde ich daher meine Bemühungen, den Verein zu retten und eine Ausweichmöglichkeit für Training und Spielbetrreib zu finden, mit sofortiger Wirkung einstellen.

Der Vorstand wird in Kürze weitere Einzelheiten dazu mitteilen. Kündigungen sind NICHT erforderlich.

Mit sportlichem Gruß
Michael Putsch
1. Vorsitzender LAC Rhein-Erft e.V. (i.L.)

Trainingszeiten_Skaterhockey_Winter2019_001

GAmeday_neu_2019_002

Bemerkenswert

Eishockey auf Inlinern

Inline-Skaterhockey eine boomende Sportart

 

Die Sportart Inline-Skaterhockey wird nur vom Deutschen Rollsport- und Inline-Verband e.V. (DRIV) bundesweit als organisierter Spielbetrieb angeboten. Der DRIV ist ein deutscher Sportspitzenverband mit Anerkennung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und verfügt über die sechs (selbständigen) Sparten Rollkunstlauf, Rollhockey, Speedskating, Skateboard & Inline-Agressive, Inline-Hockey sowie über Inline-Skaterhockey mit insgesamt ca. 23.000 Mitgliedern. In jedem Bundesland gibt es entsprechende Landesverbände. Durch diese Verbandsstrukturen sind notwendiger Versicherungsschutz für die Vereine, anerkannte Trainerlehrgänge, Zuschüsse durch den Landessportbund (LSB) sowie die Nutzung von städtischen Hallen oder Anlagen gegeben.

.
ishd_vorlage_1Im Inline-Skaterhockey gibt es in Deutschland 250 angemeldete Vereine mit 450 Mannschaften und knapp über 6.000 gemeldeten Aktiven. Die Organisation erfolgt durch die Sportkommission Inline-Skaterhockey des DRIV, die sich Inline-Skaterhockey Deutschland (ISHD) nennt. Sitz der ISHD ist in Köln mit dort eigener Geschäftsstelle. Die ISHD verfügt über eine eigene, umfangreiche Webseite sowie über eine eigene Seite im Videotext ( WDR 3 – Seite 288). Die Entwicklung der Mitgliedszahlen ist absolut positiv mit jährlichen, zweistelligen Zuwachsraten.

(Quelle: http://www.ishd.de)

In Erftstadt bieten die RheinErft-Flames Inlineskaterhockey für Kinder ab 5 Jahren bishin zu den Erwachsenen (Hobby-Team) an. Die FLAMES spielen im Ligabetrieb der ISHD mit den Bambini, rheinerftflames_neuSchülern und Jugend und sind dabei sehr erfolgreich. Probetraining ist in allen Altersgruppen jederzeit möglich. Notwendige Ausrüstungen können bei Bedarf gegen Kaution (solange verfügbar) ausgeliehen werden.

 

FLAMES-ERFTSTADT Skaterhockey-Camp 2017

+++ ANMELDUNGEN AB SOFORT MÖGLICH! +++

Mit unserem qualifizierten Trainerteam werden den Teilnehmern (Alter ca. 6 bis 15 Jahre, KEIN Anfängertraining!) intensive Trainingseinheiten aus dem Inline-Skaterhockey (= Eishockey auf Inlineskates) geboten. Es wird ein spezielles Goalie-Training geben, zum Abschluss dann noch eine gemütliche und gesellige Abschlussveranstaltung mit kulinarischen Spezialitäten. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Teilnehmerbeitrag: Nichtmitglieder 120,- EUR / LAC-Mitglieder 90,- EUR (Teilnahme, inkl. 5x Mittagessen und Getränke während des Trainings, Teilnehmer T-Shirt). Reduzierte Beiträge bei Geschwisterkindern.
Ein ausführliches Programm in Kürze auf dieser Seite.

Anmeldungen für das Skaterhockey-Camp 2017 in Erftstadt

Schüler-u. Jugend-FLAMES gewinnen 6:4 gegen Monheim Skunks

FLAMES_ERFTSTADT_SCHUELER_JUGEND_2016
SCHUELER-JUGEND-FLAMES spielen heute bei einem Freundschaftsspiel mit den Monheim Skunks 6:4 in der Lechenicher Rotbachhalle. Das sind doch hervorragende Voraussetzungen für den Ligastart der Schüler, der nach den Schulferien im August beginnen wird.
Herzlichen Glückwunsch!
Probetraining Schüler (10-12 J.) und/oder Jugend (13-15 J.) ist immer mittwochs ab 18 Uhr in der Skaterhockey-Trainingshalle in Lechenich möglich.